Trainingsbetrieb wieder auf 100%

Mit der neuen sächsischen Corona-Schutzverordnung fährt der FC Blau-Weiß Leipzig seinen Trainingsbetrieb ab Montag wieder vollständig hoch. Bis auf einige Anpassungen bezüglich des Hallentrainings gilt dann wieder der reguläre Winterplan. Gleichzeitig wurde das Hygienekonzept angepasst.

Ab Montag dürfen wieder alle blau-weißen Mitglieder, die älter als 15 Jahre sind, ins Training einsteigen. Diese Regelung gilt jedenfalls so lange, wie Sachsen die Überlastungsstufe nicht erreicht oder der Inzidenzwert in Leipzig über 1.500 steigt. Ausgenommen von der Regelung sind alle U18-Spieler*innen. Jene dürfen nach aktueller Verordnungslage auch unabhängig von Überlastungsstufe und Inzidenzwert Sporttreiben. Damit ist der Trainings- und ggf. der Spielbetrieb im fast kompletten Junior*innenbereich vorerst gesichert.


Mit dem neuen Hygienekonzept werden die Vorgaben des Freistaat Sachsen umgesetzt. Alle Sportler*innen ab 18 Jahre müssen 2G nachweisen. Kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von den Regelungen ausgenommen, für alle Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren gilt 3G, wobei die Testpflicht für Schüler*innen und Auszubildende aufgehoben ist. Anleitungspersonal, also Trainer*innen, Übungsleiter*innen, Betreuer*innen, Schiedsrichter*innen und beispielsweise Ordner*innen müssen 3G nachweisen. Für alle Besuchende gilt unterhalb der Überlastungsstufe 2G+, mit Erreichen der Überlastungsstufe ist jenen der Zutritt auf unsere Sportanlagen verboten. Ob, wann und in welcher Form der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden wird, liegt in der Kompetenz der Fußballverbände.


Alle Hinweise und unser Hygienekonzept sind auf unserer Homepage unter https://www.blau-weiss-leipzig.de/letskickcorona zu finden.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Nach Stichwort suchen
Folgen
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

FC Blau-Weiß Leipzig